Geschichten von Inseln und Meer

Geschichten von Inseln und Meer

Störtebekers Grab

von Inseln und Meer...Posted by jeevan 03 May, 2016 19:28

Vielleicht bist Du ja nicht über die grosse Brücke von Stralsund nach Rügen gekommen, sondern mit der Autofähre von Stahlbrode. Dann wärest Du ganz sicher an der Schoritzer Wiek vorbeigefahren, einer Meeresbucht, die sich weit in das Rügener Land der Halbinsel Zudar hinein zieht und vom offenen Meer aus nicht einzusehen ist. Ein ideales Versteck für Seeräuber also, wenn sie wissen, wo die Untiefen sind, auf die sie nicht auflaufen dürfen.

Im Westen der Schoritzer Wiek öffnet sich noch einmal ein schmaler Durchgang zur kleinen Maltziener Wiek. In dieer Maltziener Wiek befindet sich eine kleine Insel, die hauptsächlich von Kormoranen bewohnt wird: Tollow.

Auf der Insel Tollow oder vielleicht auch irgendwo daneben auf dem Grund des Meeres soll der Seeräuberkapitän Klaus Störtebeker begraben sein. Standesgemäss natürlich in einem goldenen Sarg, Um den Sarg zu finden, so heisst es, müsse man auf Tollow nur das Ende der goldenen Kette ausgraben, die Störtebeker einst den Hamburger Ratsherren als Gegenleistung für seine Begnadigung angeboten hatte. Du erinnerst Dich: Die Kette, die so lang war, dass man sie um die gesamte Stadt Hamburg legen konnte. Hat man einmal das Ende der Kette gefunden muss man nur an deren weiteren Verlauf entlang graben, um am anderen Ende schliesslich auf Störtebekers goldenen Sarg zu stossen.

Gefunden hat die goldene Kette oder gar den Sarg bislang noch niemand. Dabei ist es nicht so, dass niemand wüsste, wo sich diese Schätze befinden. Seit Jahrhunderten, so sagt die Legende, gibt es immer einen einzigen Rügener Fischer, der die genaue Stelle kennt. Spürt er den Tod nahen gibt er das Geheimnis an einen jüngeren Fischer weiter, der es wiederum erst kurz vor seinem eigenen Tod an einen vertrauensvollen Nachfolger weiter gibt.

Vielleicht gefällt Dir ja Rügen bei deinem Besuch im RexRugia StrandResort so gut, dass Du beschliesst, später einmal Fischer auf der Insel zu werden. Und wenn Du ganz viel Glück hast bist Du dann irgendwann vielleicht derjenige, dem ein alter Kollege sein geheimstes Geheimnis anvertraut..



  • Comments(0)//rexrugiablog.jaribel.de/#post14