Geschichten von Inseln und Meer

Geschichten von Inseln und Meer

Wie die Insel Marinduque zu ihrem Namen kam

von Inseln und Meer...Posted by jeevan 09 Apr, 2016 13:13

Wir verlassen jetzt mal Rügen und begeben uns auf die Philippinen. Für Menschen, die Inseln und Meer lieben, ein ganz besonderes Land, denn die Philippinen bestehen aus gleich 7.107 Inseln. Stell Dir mal die armen Kinder vor, die in der Schule die Namen aller Inseln lernen müssen...

Von der philippinischen Insel Marinduque kommt auch eine Liebesgeschichte, allerdings ohne Happy End. Einst, lange noch bevor Magellan die Insel entdeckte und die Spanier sie eroberten, so erzählt man sich, lebten hier zwei große Clans aus Jägern, Sammlern und Fischern. Und - wie könnte es anders sein - waren die beiden Clans und besonders ihre Häuptlinge verfeindet, denn jeder hatte Angst, dass der andere Clan mehr Fische fing, mehr Bananen oder Kokosnüsse sammelte oder mehr wilde Tiere jagte als der eigene. Oder sogar mehr Kinder bekam und somit stärker, grösser und mächtiger wurde als der eigene.

Nun hatte der Häuptling des einen Clans eine Tochter mit dem Namen Marinja, der des anderen einen Sohn mit dem Namen Garduque. Und natürlich kam es, wie es kommen musste: Die beiden verliebten sich ineinander. Den Häuptlingen gefiel das überhaupt nicht, und sie stellten ihre Kinder zur Rede und verlangten, dass sie sich nicht mehr sehen durften.

Aber Liebe kann man nicht so einfach verbieten, und so trafen sich Marinja und Garduque weiter heimlich im Wad, am Strand oder in einer der versteckten Höhlen auf der Insel. Doch sie wurden von eifrigen Jägern beobachtet und an ihre Väter verraten.

Marinjas Vater war so wütend, dass er das Mädchen fesseln und auf ein Boot bringen ließ. Er wollte Marinja auf eine andere Insel bringen, um sie dort mit einem anderen Mann zu verheiraten.

Als Garduque das bemerkte sprang er ins Meer und schwamm dem Boot hinterher. Doch er konnte es nicht erreichen, die Ruderer waren zu schnell. Marinja sah, wie der Abstand immer größer wurde, und als Garduques Kräfte schließlich schwanden gelang es ihr, sich loszureissen und ebenfalls ins Wasser zu springen. Gemeinsm ertranken die Verlebten im Meer.

Da wurden die Menschen auf der Insel sehr traurig, begruben den Streit zwischen den Clans und nannten ihre Insel zur Erinnerung an die große Liebe der beiden ungehorsamen Häuptlingskinder fortan Marinduque - eine ewige Verbindung der Namen Marinja und Garduque.

Du kannst, wenn Du Lust hast, die Insel auf der Landkarte suchen. Dann wirst Du sehen, dass sie - mit etwas Fantasie - sogar die Form eines Herzens hat.



  • Comments(0)//rexrugiablog.jaribel.de/#post7